Direkt zum Inhalt der SeiteDirekt zur Hauptnavigation

München – 17. Juli 2013

ASOS setzt bei seinem neuen E-Commerce-Geschäft in China auf hybris

hybris, Anbieter der weltweit am schnellsten wachsenden Commerce-Plattform und anerkannter Branchenführer bei den führenden internationalen Analysten, gewinnt ASOS als Neukunden: Der größte britische Online-Anbieter von Mode- und Kosmetikartikeln, der über 60 % seines Umsatzes außerhalb Großbritanniens generiert, wählt die hybris Commerce Suite als Fundament für sein neues E-Commerce-Geschäft in China. Dem China Internet Network Information Center zufolge greifen 75 % der chinesischen Internetnutzer über mobile Geräte und Tablets auf das Web zu. Um den 420 Millionen potenziellen Kunden im Reich der Mitte eine echte Omni-Channel-Erfahrung zu bieten, wird die neue ASOS-Präsenz von Anfang an eine voll integrierte, attraktive Mobile-Version beinhalten.

Mit sechs Millionen aktiven Kunden ist ASOS ein weltweit agierender Online-Anbieter von Mode- und Kosmetikartikeln, der auf seinen acht lokalisierten Webseiten (Großbritannien, USA, Frankreich, Deutschland, Spanien, Italien, Australien und Russland) mehr als 60.000 Marken- und Eigenmarken-Produkte vertreibt. Vom Logistikzentrum in Großbritannien finden die ASOS-Produkte ihren Weg in 241 Länder und Regionen.

Laut einem eMarketer-Bericht von Februar 2013 dürften die diesjährigen Umsätze aus dem weltweiten B2C E-Commerce um 18,3 % auf knapp 1,3 Billionen US-Dollar steigen, da der bisherige Spitzenreiter Nordamerika vom asiatisch-pazifischen Raum (APAC) abgelöst wird.

„Innerhalb der APAC-Region übernimmt China die Funktion der Konjunkturlokomotive. Da ist es nur natürlich, dass wir auf diesem Markt maßgeblich präsent sein wollen“, so ASOS-CIO Pete Marsden. „Allerdings ist China auch ein Markt mit ganz besonderen Anforderungen und Eigenheiten. Um hier punkten zu können, benötigen wir eine bewährte und robuste Omni-Channel-Plattform, die uns bei unserem neuen E-Commerce-Geschäft und den rasanten Wachstums- und Traffic-Zahlen wirksam unterstützen kann – schließlich ist China ein riesiges Land mit über einer Milliarde Einwohnern. Die Plattform muss zudem die Kooperation mit lokalen Implementierungspartnern in deren Landessprache ermöglichen, denn sie kennen die kulturellen, technischen, gesetzlichen, politischen und behördlichen Besonderheiten Chinas und schaffen damit eine wichtige Voraussetzung für eine reibungslose Geschäftsentwicklung. Mit seiner komplett lokalisierten Commerce Suite und dem stabilen Partner-Ökosystem in der Region entspricht hybris all diesen Anforderungen bei weitem am besten.“

„ASOS ist einer der visionären Händler, die das Potenzial des chinesischen Marktes erkannt haben“, kommentiert Burghardt Groeber, Vice President Asia bei hybris. „Die meisten großen Händler aus den USA und Europa haben zunächst traditionelle Geschäfte in China eröffnet und erst später eingesehen, dass der E-Commerce die vielen Kunden abseits der Metropolen sehr viel schneller und effektiver erreicht. Allerdings birgt auch der E-Commerce lokale, kulturelle und sprachliche Herausforderungen.“

Burghardt Groeber: „E-Commerce-Implementierungen in China weisen zahlreiche Komplexitäten auf, von denen manche spezifisch für die chinesischen Verbraucher sind, während andere außerhalb der lokalen Märkte weitgehend unbekannt sind und internationale Retailer sie daher auch nicht auf ihrem Radar haben. ASOS war bereit, die Herausforderungen des chinesischen Marktes aus einem völlig neuen Winkel anzugehen, und wir freuen uns, an diesem Projekt beteiligt zu sein. Gemeinsam werden wir das E-Commerce-Geschäft in China zum Erfolg führen.“

 
 

Informationen über ASOS

ASOS ist ein weltweiter Anbieter für Mode und Kosmetik mit einem Sortiment von über 60.000 Produktlinien bekannter Marken und des eigenen Labels aus den Bereichen Damenbekleidung, Herrenbekleidung, Schuhe, Accessoires, Schmuck und Beauty. Bestellt werden die Artikel von der Zielgruppe modebewusster Kunden zwischen 16 und 34 über die Website asos.com. Aus dem Vertriebszentrum in Großbritannien versendet ASOS seine Waren in 241 Länder und Regionen. Seine Eigenmarke und die bekannten globalen und lokalen Marken bietet ASOS auf acht lokalisierten Webseiten für Großbritannien, die USA, Frankreich, Deutschland, Spanien, Italien, Australien und Russland an. 65 % des Gesamtumsatzes werden mittlerweile außerhalb Großbritanniens erzielt. Neben 19,8 Millionen Unique Visitors pro Monat verzeichnet ASOS.com 11,15 Millionen registrierte Nutzer und 6,02 Millionen aktive Kunden. ASOS ist auch über die Social Media-Kanäle bestens vernetzt und hält den Kontakt mit 2,3 Millionen Facebook-Nutzern, 460.000 Twitter-Fans und 1,5 Millionen Google+-Anwendern.

 

1http://www.engadget.com/2013/01/15/china-adds-51-million-internet-users-in-2012/
2 29. Februar 2012: In den letzten zwölf Monaten haben 4,3 Millionen Menschen bei ASOS eingekauft.
3 http://www.emarketer.com/Article/Ecommerce-Sales-Topped-1-Trillion-First-Time-2012/1009649