Skip to contentSkip to navigation menu
header_cross-channel-studie2014.gif
 
Eine empirische Untersuchung des Forschungszentrums für Handelsmanagement der Universität St.Gallen zum Thema Cross-Channel Management in den Branchen Bekleidung, Elektronik, Unterhaltungsmedien, Lebensmittel und Kosmetik.
 
Neue Technologien eröffnen den Konsumenten immer mehr Möglichkeiten verschiedene Informations- und Distributionskanäle im Rahmen ihres Kaufprozesses zu nutzen. Cross-Channel Management entwickelt sich daher zu einem zentralen Faktor für Unternehmen, um ihren Konsumenten ein nahtloses Einkaufserlebnis zu bieten und die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu stärken.

Zweifelsohne sind Cross-Channel Initiativen komplex und werfen viele Fragen auf: Wie nehmen Konsumenten die Cross-Channel Aktivitäten von Händlern in der DACH-Region wahr? Wie hat sich die Kundenwahrnehmung von Cross-Channel Services entwickelt? Wie sieht der Kaufprozess bei Cross-Channel Händlern in verschiedenen Branchen aus? Werden durch Cross-Channel Management zusätzliche Umsätze erzielt oder werden Umsätze nur zwischen den Distributionskanälen verschoben?

Mithilfe einer repräsentativen Stichprobe von 2.780 Cross-Channel affinen Kunden soll die Studie Antworten auf diese Fragen geben. Mit vielen anschaulichen Abbildungen und konkreten Beispielen eignet sich die Neuauflage der Studie insbesondere für Praktiker.
 
Die Studie
 
  • präsentiert die bekanntesten Cross-Channel Händler der DACH-Region und interpretiert Veränderungen im Vergleich zu 2011 praxisnah
  • untersucht das Einkaufsverhalten bei Cross-Channel Händlern verschiedener Branchen und Länder
  • analysiert die Nutzung diverser Kontaktpunkte in der Customer Journey und erörtert deren wahrgenommene Wichtigkeit für die Entscheidungsfindung
  • untersucht verschiedene Kaufpfade und die Rolle von Wettbewerbern, insbesondere Amazon, im Kaufprozess
  • beschreibt die Wahrnehmung verschiedener Cross-Channel Services und analysiert Veränderungen seit 2011
  • vergleicht die unterschiedlichen Effekte des Online-Shops auf den Umsatz der Cross-Channel Händler in verschiedenen Branchen und Ländern.
 
 
summary
 
 
summary
 

.