Skip to contentSkip to navigation menu
header_lp-pac-studie.gif
 
PAC Studie: Omni-Channel Commerce in Deutschland 2014
 
Integrierte Einkaufskonzepte sind die Zukunft im Handel.
 
Die deutschen Einzelhändler haben die Zeichen der Zeit erkannt: Sie rechnen mit einem deutlich wachsenden Einfluss digitaler Kanäle auf ihr Geschäft. Ihre Kunden erwarten bereits heute flexible Einkaufsmöglichkeiten und wollen nahtlos zwischen Online- und Offline-Kanälen wechseln. Die konsistente Vernetzung der verschiedenen Verkaufskanäle wird für Einzelhändler in Deutschland entsprechend zum kritischen Erfolgsfaktor.
 
Vor diesem Hintergrund führte PAC im Mai/Juni 2014 eine Umfrage unter ca. 100 Einzelhandelsunternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitern durch. Dabei wurden nur Unternehmen befragt, die mindestens zwei Verkaufskanäle – darunter mindestens ein digitaler Kanal – bereits nutzen oder bei denen die Bedeutung des zweiten Verkaufskanals an Bedeutung gewinnen wird.  
 
 
Folgende zentrale Fragestellungen standen im Mittelpunkt der Analyse:
 
  • Welche Verkaufskanäle werden heute und zukünftig genutzt? Welche Trends zeigen sich hinsichtlich ihrer Bedeutung?
  • Welche IT-Anwendungen sind im Einsatz bzw. geplant? Wo liegen die Investitionsschwerpunkte?
  • Wie weit sind deutsche Einzelhändler mit der konsistenten Verknüpfung verschiedener Kanäle?
  • Welche Strategien werden beim Thema Omni-Channel verfolgt? Wer ist die treibende Kraft im Unternehmen?
  • Vor welchen Herausforderungen stehen die Unternehmen beim Thema Omni-Channel?
  • Welche Anforderungen werden an IT-Anbieter gestellt?
 
 
Erfahren Sie mehr über die Studie und laden Sie das Executive Summary herunter.  

 

Für weitere Informationen zur Studie „Omni-Channel Commerce in Deutschland – Integrierte Einkaufskonzepte sind die Zukunft im Handel“ senden Sie bitte eine Email an sales@hybris.com.  
 
 
 
 
 

.