Skip to contentSkip to navigation menu

München – 01. Dezember 2014

Krones eröffnet ersten personalisierten B2B-Ersatzteileshop im Responsive Webdesign

hybris bildet die Basis für einen neuen B2B-Commerce-Standard im Maschinenbau

Der Krones Konzern, der Maschinen und komplette Anlagen für die Bereiche Prozess-, Abfüll- und Verpackungstechnik herstellt, hat am 14. November 2014 den Krones.Shop eröffnet. Mit dem Online-Shop im responsiven Webdesign setzt das Unternehmen einen neuen Maßstab für B2B-Online-Shops. hybris software, ein SAP-Unternehmen und der weltweit am schnellsten wachsende Commerce-Plattform-Provider, setzte zusammen mit seinem Partner Babiel den 700.000 Produkte umfassenden Online-Shop einschließlich elektronischem Ersatzteilkatalog (eCAT) mit Explosionszeichnungen in nur neun Monaten um – eine vollständige SAP-Integration inklusive. Die Kunden von Krones profitieren ab sofort von einem zukunftsweisenden Ersatzteilemanagement, in dem vollständig personalisiert alle Daten zum Maschinenpark, den umfangreichen Stücklisten sowie zu individuellen Vertragsvereinbarungen wie Preisen oder Lieferbedingungen zu jeder Zeit und kanalübergreifend verfügbar sind.

Krones plant, entwickelt und fertigt Sondermaschinen sowie Anlagen, bei denen keine der anderen gleicht und die jedes Kundenprojekt einzigartig machen. Die Vielzahl an verschiedenen Maschinen bringt umfangreiche Stücklisten mit Tausenden von Einzelteilen und einem für jeden Kunden speziellen Set an notwendigen Werkzeugen mit sich. Das ist gleichzeitig die große Herausforderung für das Ersatzteile- und Servicemanagement, da die Stücklisten für jeden Kunden inklusive aller Aktualisierungen stets mitgeführt werden müssen.

„Die digitale Transformation und der Einbezug von neuen Kommunikations- und Beschaffungskanälen wie mobilen Endgeräten macht auch vor uns nicht halt. Damit wir den Kundenservice nachhaltig verbessern und jedem einzelnen ein effizientes und personalisiertes Einkaufserlebnis bieten können, haben wir uns für den neuen Online-Shop entschieden“, erklärt Bernd Baldauf, Head of E-Business,LCS, KRONES AG.

„Für die Umsetzung unseres Vorhabens fiel die Wahl auf hybris aufgrund der hohen Expertise bei E-Commerce-Projekten im B2B-Umfeld und der überzeugenden und funktionsreichen Produkt lösung“, sagt Baldauf weiter. „Realisierungspartner wurde Babiel, die als einer der wenigen hybris Partner auf eBusiness für Maschinen- und Anlagenbau spezialisiert sind und sich daher bestens mit besonderen Fragestellungen wie dem Umgang mit Stücklisten oder der Komplexität der Produkte auskennen. Dass die Umsetzung letztendlich in nur 9 Monaten bewerkstelligt werden konnte, ist nicht nur sportlich, sondern einmalig. Es zeigte uns, wie entscheidend es ist, auf die richtigen Partner zu setzen.“

Die hybris Commerce Suite (Version 5.0) bildete für die mit der Gesamtrealisierung und zukünftigen Fortentwicklung beauftragten Babiel GmbH aus Düsseldorf die Basis für den Krones.Shop. Die darin enthaltenen B2B-Funktionalitäten und speziell das Product Content Management (PCM), das eine konsistente Nutzung von Produktinhalten und Stammdaten über verschiedene Kanäle hinweg ermöglicht, wurden um hybris Partner-Lösungen ergänzt. Dazu zählt PROTOGO von POET für das Einpflegen von in diversen Formaten ankommenden Produktdaten von unterschiedlichen Lieferanten. Für die Online-Shop- und eCAT-Integration kam Docware zum Einsatz.

„Besonders wichtige Anforderungen im Projekt waren die Umsetzung der Schnittstellen zu allen relevanten Systemen und die Erreichung eines ein hohen Automatisierungsgrades, damit alle Informationen zu den rund 700.000 Produkten im System stets aktuell sind“, erklärt Dr. Rainer Babiel, Geschäftsführer, Babiel GmbH.

Entstanden ist ein durchgehend personalisierter B2B-Online-Shop inklusive integriertem eCAT und Explosionszeichnungen im innovativen Responsive Design, der seinesgleichen sucht. Das spezielle Design ermöglicht eine jeweils optimale Darstellung auf dem Smartphone, Tablet und Desktop. Der Krones.Shop bietet so die Möglichkeit, Trainings, Gebrauchtartikel, Öl und Pflegeprodukte einschließlich Spezialwerkzeug und vieles mehr in den Warenkorb zu legen, ganz gleich welches Endgerät genutzt wird.

Der Shop ist zudem tief in SAP integriert. Nach dem ERP-System wurden im weiteren Projektverlauf nach und nach weitere SAP-Anwendungen verknüpft. Nach dem Launch in Deutschland in den Sprachen Deutsch und Englisch wird der Krones.Shop gegen Ende 2015 in ganz Europa verfügbar sein und 2016 weltweit in Betrieb gehen.

„Mit der hybris Commerce Suite besitzt Krones nun ein zentrales Product Information Management (PIM), das alle produktbezogenen Daten zusammenführt. Ob der automatische Import von Katalogen der Zulieferer, Datenabgleiche oder Konsolidierung von Daten ohne manuelle Eingriffe – der Krones.Shop steht für hohe Effizienz und durchgängige Prozesse“, sagt Michael Hubrich, Director Sales DACH bei hybris. „Babiel hat während des gesamten Projekts bewiesen, dass der Titel ‚Most Innovative“ hybris Partner zurecht getragen wird.“


Informationen über Krones

Der Krones Konzern mit Hauptsitz in Neutraubling, Deutschland, plant, entwickelt und fertigt Maschinen und komplette Anlagen für die Bereiche Prozess-, Abfüll- und Verpackungstechnik. Intralogistik, Informationstechnologie und Fabrikplanung sowie die eigene Ventilproduktion ergänzen das Produktportfolio des Unternehmens. Täglich werden Millionen von Flaschen, Dosen und Formbehältern mit Krones Anlagen „verarbeitet“; vor allem in Brauereien, der Soft-Drink-Branche sowie bei Wein-, Sekt- und Spirituosenherstellern, aber auch in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie sowie der chemischen, pharmazeutischen und kosmetischen Industrie. Krones hat sich seit seiner Gründung 1951 über den klassischen Maschinen- und Anlagenbau weit hinaus entwickelt. Das Unternehmen ist zum „Rund-um-Partner“ für seine Kunden geworden. Maschinenbau, Anlagen-Know-how, Verfahrenstechnik, Mikrobiologie und Informationstechnik wurden dabei harmonisch miteinander verbunden und optimiert. Heute ist Krones das Synonym für „Systemtechnik“.

Weltweit beschäftigt das Unternehmen 12.285 Mitarbeiter. Rund 90 Prozent der produzierten Maschinen gehen ins Ausland. Der Konzernumsatz 2013 betrug 2,816 Mrd. Euro. Zum Konzern gehören neben der Krones AG (M-DAX) die Tochter Kosme (Maschinen für den niedrigen Leistungsbereich) sowie rund 80 Vertriebs- und Serviceniederlassungen.