Direkt zum Inhalt der SeiteDirekt zur Hauptnavigation

2015 im vierten Jahr: E-Commerce Fachkonferenz am 22.09. in Berlin


arvato und hybris laden zur E-Commerce Weltreise auf der inCOMMERCE 2015

München – 2. September 2015: Die zahlreichen Facetten des internationalen Onlinehandels und multikontinentale Best-Practice-Beispiele bilden die Schwerpunktthemen bei der diesjährigen Fachkonferenz inCOMMERCE am 22. September in Berlin. Unter dem Motto „E-Commerce Strategien für den globalen Handel“ folgen die Teilnehmer der von arvato Systems und hybris, einem SAP-Unternehmen, ausgerichteten Fachkonferenz den Referenten auf eine Weltreise zu den Themen E-Commerce, Omni-Channel Commerce und Digitalisierung. Die bereits vierte Fachkonferenz findet erneut in der Bertelsmann Repräsentanz in Berlin statt und richtet sich an Entscheider aus der Branche.

Die inCOMMERCE 2015 liefert Antworten zu folgender Frage: Welche Themen sollten in Zukunft auf der Agenda von Unternehmen stehen und wie werden globale Impulse einbezogen? Dazu stellen Commerce-Experten aus der ganzen Welt Strategien vor, zeigen, wie moderne und globale E-Commerce-Lösungen aussehen können und berichten von ihren Einsichten und praktischen Erfahrungen unter anderem zum E-Commerce in China (JD.com), zu den Dos, Don’ts und Learnings im internationalen E-Commerce oder zum Einbezug von Social Business-Projekten und deren Auswirkungen auf den digitalen Handel.

„Die diesjährigen Speaker auf der inCOMMERCE beleuchten das Schwerpunktthema E-Commerce aus dem Blickwinkel verschiedener Kontinente“, erläutert Dr. Martin Anduschus, Vice President beim IT Systemintegrator arvato Systems, einer der beiden Gastgeber. „Neben dem Erfahrungsaustausch mit den Experten auf internationaler Ebene werden auf der Konferenz internationale Strategien aufgezeigt, die Entscheidern Impulse geben, um echte Alleinstellungsmerkmale zu generieren.“

„Die digitale Markterschließung schreitet mit großen Schritten voran. Umso wichtiger ist es für Entscheider, sich auf die technische Umsetzung verlassen zu können“, sagt Michael Hubrich, Senior Vice President MEE bei SAP hybris für den Geschäftsbereich Customer Engagement & Commerce. „Mit ihrem kompakten eintägigen Programm bietet die inCOMMERCE den Teilnehmern praxisbezogene Einblicke in die neuesten Strategien aber auch konkrete Lösungsansätze, unter anderem zum internationalen Omni-Channel Commerce.“


Das breite Themen- und Länderspektrum spiegelt sich auch in den Vorträgen der Referenten wider:
 
  • Kate Kui, Senior Vice President von JD.com, Chinas größtem Business-to-Customer Online Händler. In ihrem Vortrag beleuchtet sie den digitalen Handel in China unter dem Einfluss der Globalisierung.
  • Dominik Johnson, Key Account Development Director der Yandex Europe AG, spricht über den globalen Wandel und die Rolle der ausländischen Märkte für die hiesigen Unternehmen.
  • Dr. Florian Heinemann, Co-Founder & Managing Director von Project A Ventures, beschreibt den Weg zu einer erfolgreichen digitalen Infrastruktur im Kontext der Internationalisierung und zeigt die Dos, Don’ts und Learnings für Entscheider auf.
  • Andrea Kolb, Kommunikationsexpertin sowie Founder & CEO von ABURY.net, einem sozialen Modeunternehmen, welches avantgardistische Designer und traditionelle Kunsthandwerker aus Equador und Marokko miteinander vereint. Anhand dieses Fallbeispiels erläutert sie unter anderem, wie sich Social Business auf den digitalen Handel auswirkt.
 

Zudem wird Dr. Frank Zimmermann, CEO von arvato Systems North America, über die digitalen Trends in den USA, die Projekte und Ergebnisse aus der Kooperation mit „hybris labs“ und den damit einhergehenden Möglichkeiten für den Handel in Deutschland referieren.

Am Nachmittag diskutieren die Referenten auf einem gemeinsamen Podium über die Zukunft des internationalen E-Commerce und die Chancen, die sich daraus besonders für deutsche Unternehmen ergeben.


Weitere Informationen zur diesjährigen Fachkonferenz, den Referenten und Vorträgen sind auf der inCOMMERCE Website unter www.in-commerce.de verfügbar.