Direkt zum Inhalt der SeiteDirekt zur Hauptnavigation

München, 21 Januar 2015

hybris ist nach einer globalen unabhängigen Marktforschungsstudie einer der marktführenden Anbieter von B2C-Commerce-Suites

Mit dem Customer Engagement and Commerce (CEC) Produktportfolio übernimmt hybris zunehmend die führende Rolle in der SAP Systemlandschaft für Kundenbeziehungen

 
hybris, ein SAP-Unternehmen und der weltweit am schnellsten wachsende Commerce-Plattform-Provider, wurde im neuen Report des Marktforschungsinstituts Forrester Research, Inc. zum Thema B2C-Commerce zu einem der führenden Anbieter von Software-Suites für B2C-Commerce gekürt („The Forrester Wave™: B2C Commerce Suites, Q1 2015“ vom 13. Januar 2015).
 
In dem Report heißt es: „Heute suchen nur noch wenige Unternehmen ausschließlich eine E-Commerce-Plattform. E-Commerce-Unternehmen benötigen zunehmend komplexere Tools für den Omnichannel-Bedarf und Online-Merchandising und kaufen ganze Systeme von Commerce-Technologien, die wesentliche Commerce-Funktionalitäten, ein Order Management System (OMS), Experience Management und Product Information Management (PIM) abdecken.“
 
„Die Bedürfnisse von Online-Händlern entwickeln sich parallel zu den steigenden Ansprüchen der Kunden. Daher muss ihnen eine Software-Lösung angeboten werden, die schon heute alle Commerce-Bedürfnisse der Zukunft abdeckt. Genau das kann hybris als Treiber des SAP-Portfolios für dynamische und integrierte Customer Engagement and Commerce-Lösungen“, sagt Ariel Lüdi, CEO von hybris. „Unser Fokus auf den B2C-Markt hat uns in zahlreichen Handelsbranchen etabliert und wir sehen mit großer Zufriedenheit, wie unsere Commerce-Technologie weiter als führend in dieser rasch wachsenden Branche angesehen wird.“
 
Dem Report zufolge „konnte hybris in den vergangenen 12 Monaten nach der Übernahme durch SAP ein signifikantes Wachstum verzeichnen. Hinter dieser Dynamik stehen mehrere förderliche Faktoren: 1) das nachhaltige Kernkompetenzangebot der hybris-Plattform (Kombination aus PIM, E-Commerce, Experience Management und OMS auf einer einzigen Plattform in moderner Architektur) bleibt nach dem Kauf erhalten; 2) das zunehmende Vertrauen der bestehenden SAP ERP-Kunden in den Integrationsansatz zwischen hybris und SAP ERP; 3) eine signifikant aufwärts zeigende Umsatzdynamik in APAC- und anderen Märkten durch SAPs globale Präsenz; 4) das Netzwerk von Commerce-Dienstleistungsanbietern, die mit hybris arbeiten, ist stärker als je zuvor; und 5) SAP-Account-Manager machen Ihre Bestandskunden verstärkt auf die hybris Lösungen aufmerksam.“
 
Weiter heißt es im Forrester-Bericht: „Der heute schon gut gereifte Markt für Commerce-Suite-Technologie wird sich allein in den USA noch von 1,2 Milliarden US-Dollar im Jahr 2014 auf 2,1 Milliarden US-Dollar 2019 fast verdoppeln. Auch wenn die Commerce-Technologie in vertikalen B2C-Produkten, wie z.B. im Einzelhandels- & Consumer-Bereich, fast schon den Sättigungsgrad erreicht hat, wird sich in den nächsten fünf Jahren noch ein Wachstum in der erwarteten Größenordnung ergeben. Dies wird größtenteils durch Plattform-Wechsel geschehen, da etablierte Online-Händler eine verstärkte Skalierbarkeit ihrer Technologie anstreben und Markenhersteller ihren Fokus immer mehr auf direkte Vertriebskanäle (DTC, Direct–to–Consumer) richten. Ein weiterer Wachstumsfaktor in diesem Marktsegment sind die Investitionen, die Online-Händler für PIM, OM-Systeme, Experience Management, fortschrittliche Personalisierungs-Tools sowie Empfehlungsmaschinen (Recommendation Engines) und andere Anwendungen tätigen. Diese verbessern das Online-Kauferlebnis und beeinflussen die Conversion Rate positiv.“
 
Der aktuelle Forrester B2C Commerce Suite Wave-Report steht hier zum Download bereit: www.hybris.com/downloads/analyst-report/forrester-wave-b2c-commerce-suites-2015/718