Direkt zum Inhalt der SeiteDirekt zur Hauptnavigation

München, 5. März 2013

hybris Software erhält 30 Millionen US-Dollar von Meritech, Greylock und Huntsman Gay

hybris, Anbieter der weltweit am schnellsten wachsenden Commerce-Plattform und anerkannter Branchenführer bei den führenden internationalen Analysten, sichert sich neues Kapital in Höhe von 30 Millionen US-Dollar. Die Finanzspritze stammt von den Neuinvestoren Meritech Capital Partners und Greylock Israel sowie von Huntsman Gay Global Capital (HGGC), dem seit 2011 größten Geldgeber des Unternehmens. Zudem wurde George Bischof (Managing Director bei Meritech), unter dessen Leitung die aktuelle Finanzierungsrunde stand, in den hybris Verwaltungsrat berufen.

Mit der Förderung will hybris sein Wachstum in aufstrebenden Märkten vorantreiben, seine Präsenz in Nordamerika und Europa ausbauen, zusätzliche vertikale Märkte erschließen sowie strategische Zukäufe tätigen. In den vergangenen drei Jahren verzeichnete hybris eine organische Umsatzsteigerung mit einer jährlichen Wachstumsrate von rund 70 % bei gleichzeitig positivem operativen Cashflow. hybris beschäftigt derzeit mehr als 600 Mitarbeiter.

hybris ist die einzige Enterprise Commerce Suite, die alle Vertriebskanäle einschließlich Web und Mobile sowohl für B2C- als auch für B2B-Umgebungen abdeckt; zum Portfolio gehören leistungsstarke Funktionen für Suche und Merchandising, Master Data Management für Commerce-Anwendungen, Order Management und Web Content Management. Die auf einem zentralen Stack mit modernen, standardbasierten und serviceorientierten Technologien aufgebaute Suite zeichnet sich durch extrem kurze Innovationszeiten aus und ermöglicht hybris damit ein einzigartiges, hochflexibles Bereitstellungskonzept. So haben hybris-Kunden die Wahl zwischen verschiedenen Bereitstellungs- und Preisoptionen: einer herkömmlichen Dauerlizenz, gehostet beim Kunden oder durch die hybris Managed Services sowie als On-Demand-Lösung (SaaS). Der Wechsel von der On-Demand- zur On-Premise-Bereitstellung ist ohne Neustrukturierung der Plattform möglich.

„hybris ist ein spannendes Investment“, so George Bischof, Managing Director bei Meritech. „Seine OmniCommerce-Strategie ist darauf angelegt, die hybris-Plattform für kundenorientierte Prozesse in mittleren bis großen Unternehmen in gleichem Maße unverzichtbar zu machen, wie dies ERP-Systeme für Back-End-Prozesse sind.“

„Die neue Finanzierungsrunde ist ein wichtiger Schritt in Richtung unseres Ziels, hybris zu einem der besten Software-Anbieter der Welt zu machen“, erklärt Ariel Lüdi, CEO bei hybris. „Mit den zusätzlichen Ressourcen können wir unsere branchenführende Commerce-Lösung weiter ausbauen und verfeinern, unseren geografischen Footprint vergrößern und unser Partner-Ökosystem erweitern.“

„Es ist ein großer Vorteil, eine so erfahrene Investorengruppe an unserer Seite zu haben“, so Carsten Thoma, President und COO bei hybris. „Wir sind stolz darauf, dass HGGC seine Investition in unser Unternehmen fortsetzt und freuen uns über unsere neuen Finanzpartner Meritech und Greylock Israel, die beide eine hervorragende Reputation und Erfolgsgeschichte im Technologie- und Softwaresektor vorweisen.“

Mit einem verwalteten Vermögen von über 2,6 Milliarden US-Dollar ist Meritech Capital ein Schwergewicht bei der Spätphasen-Finanzierung von bahnbrechenden Innovatoren wie Facebook, Riverbed und Salesforce.com. Greylock Israel Partners finanzierte Technologieführer wie Wonga und JustEat in Europa und sein angeschlossener Investor, Greylock Partners, unterstützte führende Unternehmen wie DoubleClick, LinkedIn, Success Factors und Workday in den USA.

„Wir freuen uns sehr darüber, hybris gemeinsam mit Meritech und Greylock Israel bei der Umsetzung seiner langfristigen Vision und seiner nächsten Wachstumsziele zu unterstützen“, ergänzt Rich Lawson, Mitbegründer und Managing Partner bei HGGC und Chairman des hybris Verwaltungsrats.

   

Informationen über Meritech Capital Partners

Meritech Capital Partners ist einer der größten Akteure bei der Spätphasen-Finanzierung von bahnbrechenden, privat geführten Technologiefirmen und einer der erfolgreichsten Venture-Capital-Geber des vergangenen Jahrzehnts. Mit einem verwalteten Vermögen von über 2,6 Milliarden US-Dollar engagiert sich Meritech primär bei Unternehmen mit einer bewährten und differenzierten Technologie, dynamischem Umsatzwachstum und erfahrenen Managementteams. Gestützt auf die Erfahrung aus einem der aktivsten Venture-Portfolios der Branche, berät Meritech schnellwachsende Firmen zu allen für sie typischen Themenwie Management-Incentive-Pläne, Zeitpunkt und Positionierung einer Börseneinführung, M&A-Strategien und -verhandlungen sowie Beraterauswahl. Das Investitionsportfolio von Meritech umfasst bekannte Namen wie BigFix, Broadsoft, Cornerstone OnDemand, Facebook, Fortinet, Fusion-io, Greenplum, Imperva, Netezza, NetSuite, PopCap, Proofpoint, Riverbed, Salesforce.com, Sourcefire, SpringSource, Tele Atlas und Zipcar. Weitere Informationen zu dem in Palo Alto, Kalifornien, ansässigen Kapitalgeber sind erhältlich unter www.meritechcapital.com.
 

Informationen über Greylock Israel

Der mit Greylock Partners verbundene Investor Greylock Israel fokussiert sein Wagniskapital auf Unternehmen in Europa und Israel. Zu den wichtigsten Investments zählen Wonga, JustEat, iZettle, Aeroscout, Wanova, Actifio, Payoneer und Celeno. Weitere Informationen sind unter www.greylockil.com. erhältlich. Greylock Partners kooperierte in den vergangenen 45 Jahren mit Hunderten von Unternehmen, von denen 150 an die Börse gebracht wurden und 100 profitable M&A-Abschlüsse realisieren konnten. Zu den von Greylock Partners unterstützten Firmen zählen Data Domain, DoubleClick, Facebook, Imperva, LinkedIn, Palo Alto Networks, Red Hat, RightNow Technologies, Success Factors und Workday. Ausführliche Informationen sind erhältlich unter www.greylockil.com
 

Informationen über Huntsman Gay Global Capital (HGGC)

Huntsman Gay Global Capital mit Sitz in Palo Alto (USA) ist ein Private Equity-Investor mit einem Anlagevermögen von 1,1 Milliarden US-Dollar und Schwerpunkt auf Leveraged Buyouts, Rekapitalisierungen und Wachstumsinvestitionen im Mittelstandssektor. Dank langjähriger Erfahrung im Transaktions- und operativen Geschäft kann HGGC bewährte Verfahrensweisen von Top-Private-Equity- und internationalen Unternehmen auf den Mittelstand anwenden. Weitere Informationen sind erhältlich unter www.hggc.com.